4 Tipps f├╝r mehr Neukunden mit Google My Business

Dass Google My Business (GMB) mehr ist als nur ein Branchenverzeichnis sollte inzwischen bekannt sein. Mit einem Unternehmensprofil in der Google Suche bzw. auf Google Maps lassen sich auch Neukunden gewinnen. Selbst die online Angebote lokaler Gesch├Ąfte k├Ânnen profitieren. Welche Elemente von Google My Business auf die Conversion Rate einzahlen und wie es klappt diese zu optimieren sehen wir uns in diesem Artikel an.

Das Knowledge Panel

Bei lokalen Suchen unterscheidet Google zwischen direkten, indirekten und markenbezogenen Suchanfragen. Im Hinblick auf die Optimierung der Conversion sind die direkten Suchanfragen besonders spannend. Hier suchen Nutzer ganz konkret nach dem Namen oder sogar der Adresse eines Unternehmens. Also z.B. ÔÇ×Gesundheits-Apotheke BerlinÔÇť oder “Computer Store Sternstra├če“. F├╝r diese Suchanfragen erscheint in der Regel ein Knowledge Panels. Also eine sehr prominente Darstellung des Unternehmens in den Suchergebnissen.

Nutzer mit konkretem Interesse

Gleichzeitig haben die Suchenden ein ganz konkretes Interesse an dem Unternehmen. Viele sind wahrscheinlich an einer Wegbeschreibung oder ├ľffnungszeiten interessiert. Andere haben das Unternehmen ├╝ber einen Preisvergleich, Plakat Werbung oder auf andere Weise entdeckt und recherchieren jetzt wer dahinter steckt.  Auf jeden Fall hat das Unternehmen dann schon mal eine gewisse Relevanz f├╝r die Suchenden. Und dann sollten Sie auch da sein und die M├Âglichkeiten, die Google My Business bietet ideal nutzen. Denn wenn Sie das richtig machen k├Ânnen Sie
an dieser Stelle schon zwei, f├╝r die Conversion wesentliche, Aspekte bedienen:
Glaubw├╝rdigkeit und Vertrauen.

Glaubw├╝rdigkeit und Vertrauen

Betrachtet man einen Google My Business Eintrag von oben nach unten, stellt man fest, dass dieser aus einer ganzen Reihe an Elementen besteht, die vertrauensbildend wirken (k├Ânnen):

NAP (Name, Adress, Phone Number) Konsistenz

Stellen Sie sicher, dass Name, Adresse und Telefonnummer m├Âglichst im gesamten Internet konsistent sind. Auch das schafft Vertrauen bei den Kunden. Klingt simpel, ist bei den vielen Branchenverzeichnissen h├Ąufig aber gar nicht so einfach. Sch├Âner Nebeneffekt, konsistente NAP Daten zahlen positiv auf die Platzierung in den Suchergebnissen ein.

Bilder

Eine bessere M├Âglichkeit zu zeigen, dass es eine Firma wirklich gibt und dass es sich um ein echtes Unternehmen handelt gibt es eigentlich nicht. Zeigen Sie nicht irgendwelchen Bilder. Zeigen Sie doch lieber Fotos von ihrem Team, damit deutlich wird, dass dort echte Menschen arbeiten und die Firma auch eine relevante Gr├Â├če hat. Oder zeigen Sie ihre B├╝ror├Ąume oder vielleicht auch ihr Lager, damit man sieht, dass die Produkte, die Sie anbieten auch vorr├Ątig sind. Sie haben hier nat├╝rlich auch eine tolle M├Âglichkeit ihre wichtigsten Produkte nochmal zu zeigen.

Und ganz elementar ist dabei das Titelbild , weil es mit Abstand die meisten Views bekommt.

Rezensionen & Bewertungen

Rezensionen spielen bei vielen Kaufentscheidungsprozessen eine wichtige Rolle. Man muss ja nur mal an sein eigenes Kaufverhalten denken. Umso erstaunlicher ist es, dass immer noch so viele Unternehmen Rezensionen einfach unbeantwortet lassen.

Jeder Nutzer bekommt eine Info, wenn auf seine Rezension geantwortet wurde kann diese nachtr├Ąglich anpassen. Gerade bei negativen Rezensionen kommt es immer wieder vor dass User, nach einer nachvollziehbaren Antwort des Unternehmens, Rezensionen ├╝berdenken und nachtr├Ąglich korrigieren. Au├čerdem scheinen Nutzer dazu zu tendieren nicht v├Âllig unsachlich zu bewerten, wenn sie sehen, dass jemand mitliest und antwortet.

Wenn Sie wissen, dass Ihre Kundenzufriedenheit hoch ist, dann denken Sie mal dr├╝ber nach, ob es nicht Sinn macht, ihre Kunden aktiv nach Rezensionen zu fragen und sich so durch viele gute Bewertungen vom Wettbewerb abzusetzen. So ein Hinweise k├Ânnte beispielsweise auf Tischaufstellern und Kassenbons platziert werden oder auch in E-Mails.

Au├čerdem erh├Âhen Rezensionen die Relevanz des Suchergebnisses bei Google. Stimmen Schlagw├Ârter aus einer Rezension mit dem Suchbegriff ├╝berein werden diese h├Ąufig nochmal gesondert hervorgehoben und f├╝hren so tendenziell zu besseren Klickraten.

Fragen und Antworten

Google Nutzer k├Ânnen ├╝ber dieses Feature Fragen und Antworten zu einem Unternehmen posten. Wer hier aktiv in die Kommunikation geht kann sich als seri├Âser Anbieter zu positionieren und vertrauen gegen├╝ber (potentiellen) Kunden schaffen. Sie sollten eingehende Fragen deshalb z├╝gig beantworten und die Diskussion nicht allein der Community ├╝berlassen. Au├čerdem k├Ânnen Unternehmen dort auch eigene Frage ver├Âffentlichen und darauf antworten und so eine Art FAQ Bereich innerhalb des Google My Business Eintrags schaffen.

Conversions erzielen mit Google My Business

Im ersten Teil des Artikels haben wir uns angesehen wie ein gut gepflegter Google My Business Eintrag dabei helfen kann Glaubw├╝rdigkeit und Vertrauen aufzubauen. Auf dieser Grundlage sehen wir uns nun ein paar ausgew├Ąhlte Google My Business Features an, ├╝ber die direkte Conversions erzielt werden k├Ânnen.

“Angebot Anfordern” Button

Um den “Angebot Anfordern” Button in einem Google My Business Profil anzuzeigen m├╝ssen zuerst “Nachrichten” in der GMB App aktiviert werden. F├╝r eingeloggte Google Nutzer erscheint dann eine gro├če blaue Schaltfl├Ąche die zu einem Kontaktformular f├╝hrt. ├ťber dieses Kontaktformular k├Ânnen Interessenten Anfragen an das Unternehmen stellen. Einziger Nachteil dieses ansonsten tollen Features, Antworten des Unternehmens k├Ânnen nur ├╝ber die Google Maps App empfangen werden.

Screenshot aus einem GMB Profil. In dem Profil wird prominent, im oberen Bereich, ein "Angebot Anfordern" Button angezeigt.

Beitr├Ąge

Die M├Âglichkeit sogenannte Beitr├Ąge zu posten gibt es f├╝r Google My Business schon eine ganze Weile. Die Platzierung der Beitr├Ąge in den Google Suchergebnissen ist zwar in der Regel nicht mehr so prominent wie zu dessen Einf├╝hrung, dennoch gibt es gute Gr├╝nde das Feature weiterhin zu nutzen:

  • Gr├Â├če: Manchmal muss man etwas scrollen, bis man den Beitrag in den Suchergebnissen sieht. Aufgrund der Darstellung und Gr├Â├če sind Beitr├Ąge aber h├Ąufig immer noch deutlich prominenter als andere GMB Features
  • Bilder und Videos: ├ťber Videos und Bilder k├Ânnen Beitr├Ąge ansprechend auff├Ąllig gestaltet und die CTR verbessert werden.
  • Verschiedene Beitragstypen und CTAs zur Auswahl: Egal ob f├╝r Produkte, Events, Neuigkeiten oder sogar Corona Updates. Mit der Auswahl des richtigen Beitragstyps l├Ąsst sich die Klickrate deutlich verbessern. Anders als beim “Angebot Anfordern” Button stehen au├čerdem verschiedene CTAs zur Verf├╝gung.
  • Kostenlos: Zu einer kostenfreie M├Âglichkeit einen weiteren Link zur eigenen Webseite in den Google Suchergebnissen zu platzieren sollte man nicht nein sagen.

Die Laufzeit der Beitr├Ąge betr├Ągt in der Regel sieben Tage. Beim Beitragstyp “Veranstaltungen” kann eine beliebig lange Laufzeit festgelegt werden. Durch die Anzeige des Datums bleibt dann allerdings weniger Platz f├╝r den Text, was tendenziell zu schlechteren Klickraten f├╝hrt.

Welcher Beitragstyp f├╝r ein Unternehmen bzw. dessen Produkte oder Services am besten funktioniert wird man am Ende nur durch Testen herausfinden k├Ânnen. Deshalb ist es ganz wichtig nicht zu vergessen Trackingparameter an die Links in den Beitr├Ągen zu h├Ąngen. Nur so kann ausgewertet werden, ob ein Google My Business Beitrag erfolgreich war und im besten Fall Conversions erzielt hat.

Produkte

Dieses Feature eignet sich hervorragend um ausgew├Ąhlte Produkte und Dienstleistungen im Knowledge Panel hervorzuheben.

Die dargestellten Angebote lassen sich nach Kategorien ordnen und k├Ânnen um eine ausf├╝hrliche Beschreibung und Bilder erg├Ąnzt werden.

Au├čerdem kann f├╝r jedes Produkt ein individueller Link hinterlegt werden um Interessenten direkt auf die passende Landingpage zu schicken. Hierf├╝r stehen verschiedene Button Texte zur verf├╝gung. Auch in diesem Fall gilt wieder, Tracking Parameter nicht vergessen, wir wollen ja auch wissen wie gut sich die einzelnen Produkte verkaufen.

F├╝r Nutzer, die lieber telefonisch Kontakt aufnehmen, zeigt  Google auf der Detailseite des Produktes zudem die prim├Ąre Telefonnummer des Google My Business Profils an.

Daten nutzen

Unter dem Men├╝punkt Statistiken findet man im Google My Business Konto ein Analyse Tool. Bei den dort angezeigten Daten handelt es sich zwar lediglich um N├Ąherungswerte, dennoch geben die einzelnen Reports einen guten ├ťberblick, wie sich die Sichtbarkeit des Eintrags entwickelt und ob Nutzer damit interagieren, beispielsweise in Form von Website Klicks oder Fotoaufrufen.

Clevere Marketer nutzen die so gewonnenen Insights au├čerdem als zus├Ątzliche Datenquelle zur Optimierung lokaler Marketingma├čnahmen. Wie gut das funktioniert h├Ąngt aber auch stark von der Verf├╝gbarkeit der Daten ab.

Tipp: Unter dem Men├╝punkt “Standorte verwalten” lassen sich einige der Berichte herunterladen. Dies erm├Âglicht eine deutlich flexiblere Betrachtung der Daten gegen├╝ber dem Statistiken Dashboard. Au├čerdem lassen sich die Daten f├╝r die letzten 18 Monate herunterladen, wohingegen das Dashboard nur maximal Daten der letzten drei Monate anzeigt.

Zusammengefasst

Google My Business bietet einige M├Âglichkeiten die Chance auf Neukunden und Verk├Ąufe zu steigern. Hier nochmal die vier Tipps f├╝r mehr Conversions mit Google My Business im ├ťberblick

  1. Profil aktiv und im Sinne ihrer Marke gestalten (Konsistente Daten, Bilder, Rezensionen, FAQs) um Vertrauen und Glaubw├╝rdigkeit zu schaffen
  2. GMB Features (Produkte, Posts, Nachrichten, etc.) zur Lead Generierung nutzen 
  3. Performance auswerten (Kampagnen Parameter nicht vergessen)
  4. Insights nutzen (Entwicklung dokumentieren, herunterladen f├╝r l├Ąngere Verf├╝gbarkeit, lokales Marketing optimieren)